Edles Lochspiel – Wer hat Golf erfunden

Golf gehört zu den beliebtesten, mental herausfordernsten und edelsten Sportarten überhaupt. Zu den Major-Turnieren kommen zigtausende Zuschauer, es geht um mehrere Millionen Euro Siegprämie und die Stars der Szene genießen weltweiten Ruhm. Und ist Golf in Ländern wie den USA lange schon Volkssport, genießt das Lochspiel hierzulande doch einen eher elitären Ruf. Wer aber kam überhaupt auf die Idee, kleine Bälle mit einem Schläger in ein Loch zu schlagen?

Man nimmt einen Schläger und versucht damit, einen Ball mit möglichst wenig Versuchen in ein Loch zu spielen. Oder, wie heute zumeist der Fall, in 18 verschiedene Löcher mit unterschiedlichen Hindernissen auf dem Weg dorthin. Die Idee ist simpel und wie es bei vielen einfachen Ideen der Fall ist, breiten sie sich schnell aus und finden weltweit Anhänger. So lief das auch beim Golf-Sport, der schon auf eine recht lange Geschichte zurückblickt.

Der Erzählung nach wurde Golf von gelangweilten schottischen Schäfern erfunden. Da beim Schafe hüten traditionell nicht viel passiert, begannen sie, Steine mit ihren Hirtenstäben in Mauselöcher zu schlagen – das Golfspiel war im Prinzip erfunden. Historisch gesehen ist diese Theorie jedoch eher ins Reich der Legende zu verweisen. Die Idee hinter Golf ist nämlich mit großer Wahrscheinlichkeit schon viel älter, gab es doch bereits in der Antike Vorläufer des Golfsports. Vorchristliche Darstellungen aus Persien, Ägypten, Griechenland, Italien, sogar aus Fernost wie China und Japan zeigen golfähnliche Szenen. Die wohl älteste Darstellung stammt dabei aus China aus dem Jahr 943 v. Christus. Sämtliche dieser Bilder zeigen deutlich, wie die frühen Golfer Bälle mit Stangen über eine gewisse Distanz trieben und sie schließlich einzulochen versuchten.

Von Chole bis Colf – Wer hat Golf erfunden?

Auch im Mittelalter gab es bereits verschiedene Spiele, die man als Vorläufer des Golfsports bezeichnen kann. Jahreszahlen und Bezeichnungen widersprechen sich hier jedoch meist so sehr, dass nicht klar ist, welches nun die älteste Frühform des Golfsports ist. Auch die schiere Anzahl der weltweiten Golf-Vorläufer würde hier den Rahmen sprengen, weshalb wir uns hier auf einige Beispiele beschränken wollen: Namentlich wurde beispielsweise das Spiel „Chole“ im Jahr 1147 erwähnt, das sowohl in Belgien und Nordfrankreich gespielt wurde. Beim Chole galt es, einen Holzball über eine große Entfernung in ein Ziel zu spielen – dem Anschein nach, gab es dabei sogar schon verschiedene Schläger. Der größte Unterschied zum heutigen Golf: Chole war ein Mannschaftsspiel bei dem das eine Team jeweils drei Schläge hatte, den Ball Richtung Ziel zu befördern, bis die andere Mannschaft mit einem Schlag versuchte, den Ball in möglichst unwegsamen Terrain zu platzieren.

„Colf“, das zum ersten Mal im Jahr 1297 erwähnt wurde, spielte man dagegen auf dem Gebiet des heutigen Hollands. Auch beim Colf handelte sich um einen Teamsport, jeweils vier Spieler versuchten, den Ball mit verschiedenen Schlägern in ein sage und schreibe 4.500 Meter entferntes Ziel zu spielen.

Aus Colf, das sich im Laufe der Jahrhunderte zunehmender Beliebtheit erfreute, entwickelte sich um 1700 schließlich das „Kolf“. Da die Oberschicht beim Colf spielen fortan nicht mehr nass werden wollte, wurde Kolf in wettergeschützten Anlagen und auf wesentlich kürzere Distanzen gespielt. Auf etwa 20 Meter langen Bahnen musste ein Eisenpfosten mit dem Ball getroffen werden – Präzision war gefragt. Und auch in Schottland, das ja dank der Legende der Schäfer ohnehin als Mutterland des Golfens gilt, gab es tatsächlich einen Vorläufer des heutigen Spiels. So kam das sogenannte „Gouf“ den heutigen Golf schon recht nahe, musste man den Ball doch auf mehreren Bahnen mit verschiedenen Schlägern in das jeweilige Loch spielen. Gouf war seinerzeit sogar so beliebt, dass man es den Soldaten verbot. Allzu oft vergaßen sie wegen einer Partie Gouf ihre militärischen Pflichten.

Erste Regeln für den Golfsport

Nachdem die frühen Ursprünge des Golfs also recht verworren sind, kann man die Entstehung des ersten Golfplatzes tatsächlich genauer terminieren. So gilt der Golfkurs im schottischen Küstenort St. Andrews als ältester Golfplatz der Welt. Im Jahr 1553 gestattete der dortige Erzbischof seiner Gemeinde nämlich offiziell, auf dem öffentlichen Land in den Dünen Golf zu spielen. Doch nicht nur das, auch der älteste Golfclub der Welt stammt aus Schottland. Nachdem der Golfsport immer institutioneller wurde, entstand dort 1744 auch der erste Golfclub der Welt, der den hochtrabenden Namen „The Honourable Company of Edinburgh Golfers“ trug.

1888 sorgte dann wieder der Golfplatz von St. Andrews für einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zur heutigen Beliebtheit des Golfsports, als dort das erste offizielle Regelwerk festgelegt wurde. Insofern kann man Schottland dann schließlich doch noch als Geburtsort des modernen Golfens bezeichnen – auch wenn man in China schon Bälle versenkte, als die Schotten wohl noch in Tierfelle gehüllt waren.

Diese Seite nutzt Cookies und Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten und stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern. Datenschutz | Einstellungen

Cookie Einstellungen

Nachfolgend können Sie auswählen, welche Art von Cookies Sie auf dieser Website zulassen. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Cookie-Einstellungen speichern", um Ihre Auswahl zu übernehmen.

FunktionalUnsere Website verwendet funktionale Cookies. Diese Cookies sind erforderlich, damit unsere Website funktioniert.

AnalytischUnsere Website verwendet analytische Cookies, um eine Analyse unserer Website und eine Optimierung für die Zwecke z.B. für die Benutzerfreundlichkeit zu ermöglichen.

Social mediaUnsere Website setzt Social Media-Cookies, um Ihnen Inhalte von Drittanbietern wie YouTube und FaceBook anzuzeigen. Diese Cookies können Ihre persönlichen Daten verfolgen.

WerbungUnsere Website platziert Werbe-Cookies, um Ihnen Werbung von Drittanbietern basierend auf Ihren Interessen zu zeigen. Diese Cookies können Ihre persönlichen Daten erfassen.

AndereUnsere Website platziert Cookies von Drittanbietern, die keine analytischen, sozialen Medien oder für Werbung sind.