„Nirgendwo sonst“ – Borgo Egnazia

Mit Früchten, Blumen und Kerzen verziert und mit buntem Geschirr eingedeckt, locken die Tafeln des entzückenden Marktplatzes zum Feiern. Aus den Töpfen der ebenso schön geschmückten Marktstände duftet es nach feinstem italienischem Essen. Langsam geht die Sonne über dem apulischen Dorf unter, versinkt hinter den sanften Hügeln. Das Fest kann beginnen.

Der Phönix in der Mitte des Dorfplatzes entflammt lichterloh. Junge Mädchen tanzen in weißen Kleidern zu traditioneller Musik den Frühling herbei. Man lässt sich die Köstlichkeiten von Sternekoch Domingo Schingaro schmecken, genießt apulischen Wein und alsbald reiht man sich in die Tänze ums Feuer ein.

Eintauchen in Kultur und Tradition

„Nirgendwo sonst“ ist der Slogan des 5 Sterne Resorts Borgo Egnazia in Savelletri di Fasano. Und es stimmt, denn nirgendwo sonst erlebt man Urlaub als ein solch tiefes Eintauchen in die Kultur und Tradition eines Landes. Man wohnt in nachgebauten Häusern eines apulischen Dorfs und speist regional in einem der sechs Restaurants des Resorts, allesamt unter der Leitung Schingaros.

Domingo Schingaro – Sternekoch des Borgo Egnazia

Der Spitzenkoch wuchs in der Nähe auf, lernte das Kochen von seiner Mutter und hält seit 2018 in seinem Gourmet-Restaurant „Due Camini“ sogar einen Michelin-Stern. Die Leidenschaft für die Küche habe er von seiner Mutter mit auf den Weg bekommen. Die Kochtechniken und sein Wissen über die besten Produkte aber auf den vielen Stationen nach seiner Ausbildung, wie dem Restaurant Grosvenor House le Meridien in London erweitert. Auch die Zusammenarbeit mit Andrea Ribaldone prägte ihn. Mit dem TV-Koch verhalf er dem heutigen „I Due Buoi“ Restaurant zu seinem ersten Stern.

Wer mag, kann sich auch selber mal im Herstellen von Conchiglie versuchen. Schingaro machts vor, wie ihm schon seine Mutter lehrte, die typisch apulischen Nudeln zu formen. Denn neben dem Sternerestaurant wird die einfache regionale und saisonale Küche Apuliens im Borgo Egnazia hoch gehalten.

Hollywood macht im Borgo Egnazia Urlaub

Auch abseits der Kulinarik mangelt es an nichts: Zwei private Beachclubs, Innen- und Außenpools, ein ganzheitliches Spa-Erlebnis, Tennisplätze, 18-Loch-Golfplatz mit Meeresblick. Alles umgeben von Gärten und uralten Olivenbäumen, die die gesamte Landschaft hier prägen. Deren “Apulisches Gold”, feinstes Olivenöl, trägt maßgeblich zum Gelingen sowohl tradiotioneller Speisen als auch der gehobenen Gerichte bei. Dass man nirgendwo sonst so authentisch genießen kann, hat sich bis nach Hollywood rumgesprochen: Justin Timberlake heiratete im Borgo Egnazia seine Jessica Biel und auch Richard Gere, Tom Hanks und Hugh Jackmann verbringen hier ihre Urlaube.

Schnell zum Luxus: www.borgoegnazia.com

Fotos: Jessica Bachmann, Derk Hoberg, Jacob Sjoman, Giorgio Baroni, Borgo Egnazia